Wie eine Bronze entsteht


Als erstes modelliere ich die Skulptur in Ton und brenne sie zweimal in meinem Ofen. Dann bekommt sie der Formengießer, welcher eine Silikon/Negativform im Gibsmantel erstellt. Diese wird in der Bronzegießerei in Wachs ausgegossen. Es entsteht ein Wachsmodell, welches ich noch überarbeiten muss.

 Anschließend kommt die Figur in eine Holzummantelung. Die Zwischenräume werden mit Schamotte ausgegossen. Dieser schwere Klotz verbleibt dann eine Woche bei 600 Grad im Brennofen, bis alles Wachs ausgeschmolzen ist. In die entstandenen Wachs-Hohlräume wird nun die glühend heiße flüssige Bronze gegossen.

Erkaltet ergibt sich ein unansehnlicher Rohling, welcher erst geschweißt, sandgestrahlt, geschliffen und poliert werden muss… Alles  schwere und schmutzige Männerarbeit.

Am Ende wird die Figur noch patiniert…und ist dann endlich fertig.  Die Verwandlung von Ton zu Wachs und dann zu Erz ist einmalig.